Angekündigter Investitionshochlauf wird zum Privatisierungshochlauf

 
 

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde,

auf meiner Webseite heiße ich Sie willkommen und hoffe, dass Sie die Gelegenheit nutzen werden, sich mit meiner Arbeit im Bundestag, im Wahlkreis und meiner Person vertraut zu machen.

 

Viel Vergnügen wünscht Ihnen Ihr

 
Roland Claus

Aktuelle Nachrichten

26. Mai 2016

Bürgersprechstunde zu sozialen Themen

Die nächste Sozialsprechstunde des Abgeordnetenbüros Roland Claus, MdB findet am Montag, 30 Mai 2016 in der Zeit von 08.00 - 10.00 Uhr in der Altenburger Straße 40, Zeitz statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich mit Sorgen und Nöten an uns wenden, wir werden versuchen Hilfe und Unterstützung organisieren. Sprechen Sie uns an!   Mehr...

 
24. Mai 2016

Bundestag im Rathaus Zeitz zu Gast!

Die Wanderausstellung des Deutschen Bundestages gastiert auf Initiative von Roland Claus im Zeitzer Rathaus. Ab heute bis Freitag (27. Mai 2016) wird die Ausstellung für Besucherinnen und Besucher geöffnet sein. Interessierte können Dienstag - Donnerstag von 9.00 - 16.00 Uhr und Freitag von 9.00 - 14.00 Uhr in der Ausstellung stöbern, Fragen stellen und Kontakte knüpfen. Betreut wird die Ausstellung durch Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Bundestages. Wir freuen uns auf einen Besuch!  Mehr...

 
11. April 2016

Sprechstunde in Sangerhausen

Wieder nahmen viele Bürgerinnen und Bürger die regelmäßige Bürgersprechstunde des Bundestagsabgeordneten Roland Claus im Betreuungswahlkreis Sangerhausen am 8. April 2016 wahr. Die Anliegen waren breit gestreut, vom Thema Flüchtlinge über Gesundheitswesen und Landtagswahlen war alles dabei. Die nächste Bürgersprechstunde in Sangerhausen ist für die 24. Kalenderwoche geplant. Weiterhin war Roland Claus an diesem Tag zu Gast zur Eröffnung des Lutherarchiv in Eisleben. aufgeschrieben von Katja Bahlmann Mehr...

 
31. März 2016

Wanderausstellung des Deutschen Bundestages in Zeitz

Roland Claus initiiert Wanderausstellung des Deutschen Bundestages in der Zeit vom 23. Mai (nachmittags) bis 27. Mai 2016 im Rathaus Zeitz, Altmarkt 1, 06712 Zeitz. Interessenten, Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen. Mehr...

 
10. März 2016

Scheckübergabe an Matthias Gröbner von der Naumburger Tafel

Scheckübergabe an Matthias Gröbner von der Naumburger Tafel in der Zweigstelle Weißenfels am 10. März 2016: Dietmar Bartsch, Roland Claus, Landtagskandidat Veit Raczek und Adelheid von der Tafel. Mehr...

 
26. Februar 2016

Wir nehmen das Auseinanderdriften im Universitäts-, Hochschul- und Fachhochschulbereich nicht hin

Die sozialen Unterschiede in Deutschland werden tiefer, und das zeigt sich - so Roland Claus - auch im Hochschul- und Bildungsbereich. Die Kluft zwischen Spitzenuniversitäten und Fachhochschulsektor wird tiefer. Die Bundesregierung fördert die Konkurrenz, lässt aber andere gar nicht erst an den Start des Wettbewerbs. In der "Exzellenzintiative" gibt sie den besten Universitäten das meiste Geld. Ostdeutsche Unis mit Ausnahme von Berlin bekommen gerade 5 % des Gesamtetats (Sachsen 4,7 % und Thüringen 0,3 %). Auch bei den Beschäftigten in der Wissenschaft wird die Spaltung tiefer. Von 2004 bis 2014 stieg der Anteil befristeter Arbeitsverhältnisse von 25 auf 37 %, im Osten ist er doppelt so hoch. DIE LINKE unterbreitet in ihrem Antrag Vorschläge zur Überwindung dieser unbefriedigenden Situation. Mehr...

 
25. November 2015

Wir wollen die soziale Spaltung der Gesellschaft überwinden und unsere humanistische Verantwortung wahrnehmen

Das Markenzeichen linker Haushaltspolitik - so Roland Claus - ist auch angesichts der Herausforderungen durch die Zuwanderung nicht etwa, neue Schulden zu machen, sondern gerechte Steuern einzuführen. Alles geprüft und durchgerechnet, wäre es bei entsprechendem politischem Willen rasch möglich, die Einnahmen des Bundes dadurch, dass der enorme Reichtum, der sich in den Händen Weniger befindet, gerecht besteuert wird, um mehr als 50 Mrd. Euro jährlich zu erhöhen und dieses Geld für soziale Gerechtigkeit, für Bildungsaufgaben und für Friedfertigkeit einzusetzen. Wer Deutschlands Zukunft gestalten will, kommt an den Vorschlägen der LINKEN für eine soziale Modernisierung der Gesellschaft nicht vorbei.  Mehr...

 
24. November 2015

Krieg ist die falsche Antwort auf den Terror, und Freiheitsbeschränkungen sind es auch

Der Terror in Paris am 13. November sollte - so Roland Claus - ein Anlass sein, aus den Fehlern zu lernen, die nach den Anschlägen vom 11. September 2001 gemacht worden sind. Krieg als Mittel der Außenpolitik und Freiheitsbeschränkungen als Mittel der Außenpolitik - das hat sich als falscher Weg erwiesen. Darum ist jetzt Zeit zur Umkehr. - DIE LINKE schlägt ein Zukunftsprogramm vor, das zur gesellschaftlichen Integration von Benachteiligten in Deutschland und zu uns Geflüchteten gleichermaßen beiträgt. Strikt abgelehnt werden durch DIE LINKE "Obergrenzen", wie sie derzeit bei CDU und CSU Konjunktur haben. Mit einer gerechten Besteuerung der großen Vermögen kann die finanzielle Grundlage geschaffen werden für die Realisierung des Kanzlerinnenwortes "Wir schaffen das". Mehr...

 
24. November 2015

Bildungszustand der Nation ist unbefriedigend

Die Haushaltsberatungen 2016 haben dem Bundesministerium für Bildung und Forschung erneut eine Etaterhöhung beschert. Allerdings sagt ein quantitativer Zuwachs noch nichts über qualitative Verbesserungen aus. Nach wie vor steht ein sozial gerechter Zugang für alle zur Bildung aus. Auch die Verwendung von Bundesmitteln sowie die Erfolgskontrolle bei vom Bund finanzierten Bildungsprojekten lassen sehr zu wünschen übrig. Der Bildungszustand der Nation ist insgesamt unbefriedigend. DIE LINKE schlägt seit längerem die Einführung einer Vermögenssteuer vor, die auch der Bildungsfinanzierung zugute kommt. Mehr...

 
13. November 2015

Pressemitteilung von Roland Claus, haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag - Bundeshaushalt 2016: Zukunft verweigert – Soziale Spaltung vertieft

Angesichts der aktuellen Herausforderungen müsste selbst die Opposition im Bundestag sich eine handlungsfähige Koalition und Regierung wünschen. Doch auch bei den finalen Haushaltsberatungen haben Koalition und Regierung ihre Chaostage fortgesetzt. Der so genannten schwarzen Null werden alle politischen Gestaltungsaufgaben untergeordnet. Das hatte Bundesminister Schäuble im September so verlangt.  Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 465

die-linke.de