24. Mai 2017

Statt Altersarmut – Renten rauf!

Wie entwickelt sich die Rente bis 2030? Wie kann man im Alter ohne Armut leben? Was sind die Antworten der LINKEN auf eine Rentenreform, die Altersarmut steigen lässt? All dies sind Fragen, die am 22. Mai 2017 zur Bildungsveranstaltung des Kreisverbandes DIE LINKE. Burgenlandkreis in Zusammenarbeit mit dem Bundestagsabgeordneten Roland Claus Beantwortung fanden. Das LINKE Rentenkonzept ist finanzierbar und eine echte Alternative zur momentanen Politik im Bund zu Rentenfragen. Mit 11 Argumenten wäre Altersarmut verhinderbar. Rente wird im kommenden Bundestagswahlkampf ein Kernpunkt sein und es war gut, den Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern unseres Kreisverbandes zu vermitteln, dass Rente kein Thema nur für Rentner ist – Nein, denn es geht um die zukünftigen Renten bis 2045, denn die jetzigen Renten haben Bestandsschutz. Die Generation der heute 40jähigen wird laut Aussage von Frau Ministerin Nahles mit nur knapp 43% des bisherigen Einkommens als Rente auskommen müssen – das darf nicht sein.

Alternativen dazu hat DIE LINKE.! Finanzierbar, gerecht für alle und sozial verträglich!